Menü AWO Löhne

Archiv

Seniorenausflug Mennighüffen 2019 Porta Denkmal

Auf den Spuren der Brüder Grimm

AWO-Stadtverband: Gruppe erkundet unter Leitung von Karl-Heinz Bernsmeier den Spessart.

Pressebericht lesen

___________________________________________________________


Gustav Rosocha verstorben

NW-Bericht vom 11.09.2019 lesen
Nachruf

__________________________________________________________

Seniorenausflug 2018 zum Maschsee-AWO-Mennighüffen

Jahreshauptversammlung 2018: AWO-Mennighüffen ehrt langjährige Mitglieder.
Erhard Bohmeyer ist seit 40 Jahren dabei


 Der Kreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt, Norbert Wellmann, sprach auf der Jahreshauptversammlung der AWO Mennighüffen die Laudatio für die zu ehrenden Mitglieder. Wellmann lobte die aktiven und vielseitigen Angebote der AWO in Löhne, mahnte aber auch die immer wichtiger werdende Arbeit der Sozialverbände in der heutigen Zeit an. Im Anschluss überreichte der Ortsvereinsvorsitzende Rolf Kleinedöpke den Jubilaren einen Blumenstrauß.

© 2017 Neue Westfälische
13 – Löhne und Gohfeld, Dienstag 28. Februar 2017 hier lesen

Ausführlicher Bericht Westfalenblatt hier

__________________________________________________________
Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Mennighüffen vom 17. Februar 2018

Pressebericht Wetfalenblatt vom 20.02.2018 hier lesen

_________________________________________________________

Ab Januar 2018 unter neuer Leitung

Beim letzten Zusammentreffen der Tanzgruppe der AWO Mennighüffen in 2017 bedankte sich der Vorsitzende Rolf Kleinedöpke mit einem Blumenstrauß bei Ingeborg Gierschke, die die Leitung der Gruppe ab Januar 2018 in jüngere Hände gibt. Frau Gierschke hat die Gruppe 22 Jahre unterrichtet . Die zukünftige Leiterin Ilona Lubenow, die auch Vorsitzende des Verbandes Seniorentanz e.V. in den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke ist, überreichte Frau Gierschke eine Ehrenurkunde des Bundesverbandes Seniorentanz e.V. für 25-jährige Mitgliedschaft.

Ab 09. Januar 2018 trifft sich die Tanzgruppe jeden Dienstag um 14.00 Uhr in der Tagesstätte Am Kreuzkamp 3 in Mennighüffen zur Übungsstunde. Neue Gäste sind herzlich willkommen.

________________________________________________________

Ausflug der Mennighüffer Senioren

Mit über 100 Senioren startete die AWO Mennighüffen am Donnerstagmorgen, 10.08.2017, zu einem Ausflug ins Münsterland. Nach der nassen Wettervorhersage standen viele Gäste mit Regenschirmen, die aber bis zum Abend nicht benötigt wurden, an den Haltestellen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, einer kleinen Rundfahrt mit dem „hauseigenen Expess“, einem Spaziergang und der Besichtigung der Kirche erlebte die Gruppe nach dem Kaffeetrinken einen fröhlichen Nachmittag mit Unterhaltung, Spiel und Tanz im Hotel-Restaurant Clemens August in Ascheberg. Die Rückfahrt über die A1 und A30 verlief reibungslos, so dass alle pünktlich gegen 19.00 Uhr in Löhne zurück waren.

Auf dem Foto ein Teil der Gruppe vor der Erlebnisgaststätte Clemens August in Ascheberg

__________________________________________________________

Schweizreise der AWO Mennighüffen

Nach einem Jahr der Vorbereitung erlebte die Reisegruppe der AWO OV Mennighüffen schöne Tage in der Schweiz. Vom Hotel in Flims wurden unter sachkundiger Schweizer Reiseleitung die Tagesausflüge gestartet. Die Reiseleiterin erklärte nicht nur die Landschaft mit ihren Sehenswürdigkeiten sondern informierte auch über Arbeitswelt, Bildung, Kosten, Einkommen und Renten. Auf dem Programm standen u.a. eine Fahrt mit dem Glacier Express durch die Bergwelt von Chur nach Andermatt, eine Schifffahrt mit einem historischen Raddampfer auf dem Vierwaldstätter See vorbei an der sagenumwobenen Rütliwiese, wo sich auch heute noch jährlich die Schweizer Schützenvereine zum traditionellen Schießwettbewerb treffen. In Luzern wurde bei einem Stadtrundgang auch die bekannte Kapellbrücke angesehen. Es fanden Ausflüge nach Klosters und Davos statt, auch Appenzell durfte mit seinen schön bemalten Häusern nicht fehlen, so wie die Hauptstadt von Lichtenstein Vaduz. Mit der Seilbahn ging es auf den Sentis, wo man aus 2.500 m Höhe in sechs Länder blicken konnte. Bei guter Sicht und Sonnenschein waren auch der Bodensee und der Zürich See zu sehen. Auf den Spuren des Rheins haben alle die bekannte Via Mala Schlucht erlebt, die in Jahrtausenden durch Gletschereis und Wasser des Rheins entstanden ist. Ein besonderes Erlebnis war auch die Fahrt von Tiefencastell bis Tirano in Italien mit dem Bernina Express der Rhätischen Bahn, ein Weltkulturerbe der Unesco. Der Zug fuhr über zahlreiche Viadukte, 360° Kehren und Tunnels von 584 auf 2053 m und zurück auf 429 m. Der Reisebus brachte die Gruppe zum Hotel zurück über den Pontresina Pass 1774 m und dem Bernina Pass 2253 m. Nach 2800 km mit Bus,

Bahn und Schiff kam die Reisegruppe mit vielen erlebnisreichen Eindrücken wohlbehalten nach Löhne zurück.

Hier eine kleine Fotoserie

Weihnachtsfeier 2015 in der Werretalhalle

Arbeiterwohlfahrt feierte mit mehr als 200 Senioren eine Weihnachtsfeier

Mehr als 200 Senioren trafen sich am Dienstagnachmittag bei Kaffee und Kuchen in der Werretalhalle. Der Stadtverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) hatte eingeladen, um gemeinsam die Adventszeit zu genießen.

Artikel der NW lesen

Hier den Artikel des Westfalenblattes vom 2.12.2015 lesen