Menü AWO Löhne

Mennighüffen

Mit Vollgas zur AWO

„Zusammen geht mehr“

Unser Team – wer macht was?


Mittwoch!!, 29.03.23
Halbtagesausflug Dümmer See mit Kaffeetrinken
und Abendessen
Anmeldungen donnerstags in den Tagesstätten Mennighüffen oder tel. bei den Gruppenleitern
Abfahrt 14.00 Uhr

ORTSVEREIN MENNIGHÜFFEN MITEINANDER FÜREINANDER

Flyer lesen

AWO – Handarbeitsgruppe erstrickt 1000 Euro für die Tafel

Birgit Peters von der Löhner Tafel freut sich über die Spende aus den Händen von Karl-Heinz Bernsmeier. Foto: Felix Eisele, NW
Bericht vom 16.1.2023 hier lesen

Versammlung mit Ehrungen bei der AWO

Der Ortsverein der AWO Mennighüffen veranstaltete am 6. August 2022 seine Jahreshauptversammlung in der Tagesstätte Am Kreuzkamp 3 in Mennighüffen. Grußworte überbrachte der AWO Stadtverbandsvorsitzende Günter Pieper. Bürgermeister Bernd Poggemöller erzählte Aktuelles aus der Stadt Löhne. Nach dem Kaffeetrinken berichteten der Vorsitzende Rolf Kleinedöpke, der Kassierer Karl-Heinz Bernsmeier und die Gruppenleiter der einzelnen Gruppen des Ortsvereins über die Arbeit in dem von Corona geprägten Jahr. Der Vorsitzende bedankte sich bei den Helferinnen und Helfern für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden. Die Kassenprüfer beantragten Entlastung für den Kassierer und den Vorstand, dem die Versammlung zustimmte.  Geehrt wurden an dem Nachmittag für 25jährige Mitgliedschaft Gerhard Heimbruch, Heinz Keil, Norbert Steinmeier. Trotz der Corona-Pause gab es im letzten Jahr 22 Neuaufnahmen im AWO Ortsverein Mennighüffen.

AWO Reise in das Königreich Belgien

Für vier Tage reiste die Gruppe der AWO Mennighüffen nach Belgien wo sie in der Hauptstadt Brüssel übernachteten. Bei der Stadtrundfahrt mit anschließender Stadtbesichtigung in der Europametropole, in der 1,2 Mil. Einwohner  aus 180 Nationen leben, erfuhren die Reisenden viel über die Geschichte so wie die Sehenswürdigkeiten Belgiens, u.a. über das gotische Rathaus, dem Grand Place mit den mächtigen Gildehäusern und dem „Manneken Pis“. Am nächsten Tag gab es einen Ausflug in das mittelalterliche Brügge mit Weiterfahrt in die Hafenstadt Ostende. Ostende wurde in früheren Zeiten als Königin der Belgischen Badeorte bekannt. Hier genossen einst die Aristokraten – allen voran König Leopold II – ein Leben in Saus und Braus. Am 3. Tag ging es nach Gent, in die einstige Residenzstadt der Grafen von Flandern. Die jetzige Universitätsstadt mit den zahlreichen Straßencafés war im 16. Jahrhundert eine der reichsten Tuchweberstädte Europas. Kaum eine andere Stadt besitzt so viele beeindruckende Bauwerke, die bei einer Grachtenfahrt auch von der Wasserseite angesehen werden konnten. Zum Abschluss der Reise ging es in die Hafenstadt Antwerpen, die weltweit als wichtiges Zentrum für den Handel und die Verarbeitung von Diamanten gilt. Besonders beeindruckt waren die Löhner Reisenden von dem historischen Bahnhofsgebäude mit einer Gleisanlage über vier Etagen.

Die AWO Reisegruppe in dem historischen Bahnhof Antwerpen

 Weitere Beiträge aus Mennighüffen

Wahlen und Ehrungen bei der AWO Mennighüffen

Der Ortsverein der AWO Mennighüffen veranstaltete Anfang August seine Jahreshauptversammlung in der Tagesstätte an der Krellstraße. Grußworte überbrachten Bürgermeister Bernd Poggemöller und die neue Präsidiumsvorsitzende der AWO Ostwestfalen-Lippe und Landtagsabgeordnete Angela Lück. Nach dem Kaffeetrinken berichteten der Vorsitzende Rolf Kleinedöpke und der Kassierer Karl-Heinz Bernsmeier über die Arbeit in dem von Corona geprägten Jahr. Der …

Wahlen und Ehrungen bei der AWO Mennighüffen Weiterlesen »

Ehrung von Jubilaren bei der AWO Mennighüffen-Ost

Jubilar Ehrung bei der AWO Mennighüffen In einer erweiterten Vorstandssitzung wurden beim Ortsverein der AWO Mennighüffen Jubilare für 50, 40 und 25 jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Ehrung wurde vom neuen Vorsitzenden des AWO Kreisverbandes Herford, Andreas Rödel wahrgenommen. Vor 50 Jahren wurde Werner Hamel von Gustav Roßocha und Heinrich Schneider mit Nachdruck darum gebeten doch …

Ehrung von Jubilaren bei der AWO Mennighüffen-Ost Weiterlesen »

AWO-Tagespflege in Ostscheid besteht seit 25 Jahren

Die AWO Tagespflege Ostscheid im Krell feiert 25 Jahre Bestehen. | © Ulf Hanke AWO-Tagespflege in Ostscheid besteht seit 25 Jahren Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) feiert im Krell die erste Einrichtung dieser Art in Löhne Ulf Hanke 07.06.2017 , 10:00 Uhr Gustav Rosocha, Ehrenvorsitzender des AWO Stadtverbands Löhne. Bei der Feier zu AWO Tagespflege Ostscheid im …

AWO-Tagespflege in Ostscheid besteht seit 25 Jahren Weiterlesen »